SC 07 Schleusingen e.V.
98553 Schleusingen
August-Bebel-Straße 19

7. Spieltag - Kreisliga Südthüringen 13.09.2015

TSV 1868 Ummerstadt – SC 07 Schleusingen 1:1

Wieder mit Klose, aber ohne Fischer und Sauer (beide privat verhindert) fuhren Fans und Mannschaft mit Siegeshoffnungen nach Ummerstadt. Daraus wurde aber nichts.
Das Erstaunliche, ja eigentlich Traurige war weniger der Doppelpunkt-Verlust als zu sehen, dass die Mannschaft eine Halbzeit lang kein taktisches Mittel gegen die einfache, aber wirksame, weil schnelle, geradlinige auf Konter angelegte Spielweise der Gastgeber fand. Immer wieder kamen die beiden Spitzen Leutheußer (37 Jahre!) und Eberlein nach langen Pässen aus der eigenen Abwehr in aussichtsreiche Schusspositionen, begünstigt durch Stellungsfehler der engeren Abwehr, lasche Deckungsarbeit sowie Ballverluste im vorderen Bereich. So fiel das 1:0 früh in der Partie durch den unbedrängten Leutheußer - Ergebnis der, man muss es so hart sagen, Schlafmützigkeit der gesamten Mannschaft. Und es hätten bei mindestens sechs Großchancen weitere Tore fallen können, und der SC 07 wäre aussichtslos in die 2. Halbzeit gegangen. Diese Attacken hätten durch sicheres Spiel ohne Ballverluste, durch konsequentes Stören der groß gewachsenen, Langpässe schlagenden Ummerstädter Abwehrspieler verhindert werden können. Freilich hatte auch der SC einige, wenngleich weniger erfolgversprechende, Möglichkeiten, so als der Abwehrversuch eines Abwehrspielers nach Zetzmanns Eingabe an der Querlatte endete, bei Papps Gewaltschuss oder bei einem gefühlvollen Heber von F. Heß, den der sichere Torwart Bertl nur mit Mühe über die Latte lenken konnte. Auch er schickte seine Spitzen mit überlangen Abschlägen immer wieder vor das Gäste-Tor.
Man war gespannt, wie und ob sich die Halbzeitansprache des Trainers auswirken würde. Zunächst fiel sofort der Ausgleich durch Klose (seine Rückkehr war in jeder Hinsicht wichtig) mit seinem unhaltbaren Schrägschuss vom Strafraumeck. Und von nun an kämpften beide (!) Mannschaften bei zunehmender Härte, vornehmlich seitens der Gastgeber, bis zum Schluss um den Sieg, jetzt aber, besonders nach den Auswechslungen, mit Chancenvorteilen für die Gäste: Zetzmann war allein durch, zielte aber vorbei; Müller tankte sich nach Balleroberung durch - F. Heß konnte dessen Eingabe aber nicht verwerten; dann konnte Klose Müllers erneute Vorarbeit nicht vollenden; Osmans Alleingang wurde gerade noch abgeblockt; und schließlich wehrte noch Schlussmann Bertl Zetzmanns Schuss sowie Kloses Kopfball ab. Aber auch die Blau-Gelben hat noch einmal Glück, indem Maciejczyk reaktionsschnell einen Elfmeter entschärfte. Ansonsten wäre der SC 07 wohl mit einer Niederlage heimgekehrt.
Die Fieberkurve hat leider eine Fortsetzung gefunden. Was wird die Auswertung erbringen?
(LeoM)

Ummerstadt: Bertl – Kranert, Gehring, Butzke (23. Chilian), Leutheußer, Eberlein (45. K. Parpart), T. Parpart, Klinnert, Stedtler, Angermüller, Saske
Schleusingen: Maciejczyk – M. Hanf, Thorwirth, Jüptner (57. Müller), Zetzmann, Reif (71. Spolwig), F. Heß (81. Osman), S. Heß, S. Hanf, Papp, Klose

Schiedsrichter: Lautensack (Römhild)
Zuschauer: 55
Tore: 1:0 Leutheußer (15.), 1:1 Klose (47.)

Besondere Vorkommnise: Maciejczyk hält Foulelfmeter

Hauptsponsor