SC 07 Schleusingen e.V.
98553 Schleusingen
August-Bebel-Straße 19

21. Spieltag - 1. Kreisklasse West 12.05.2018

Hainaer SV II – SC 07 Schleusingen II 3:0

Nachspiel am späten Samstagnachmittag in Haina. Um 17 Uhr traten bei fast 30 Grad die beiden Reserveteams am vorletzten Spieltag in der 1. Kreisklasse an. Und so mutet dieser laue Sommerkick den Zuschauern nicht viele Highlights.
Der SC 07 von vielen Verletzungsausfällen (Heß, Fitz, Bäumert, Lenz, Mauer, Lohfink) geplagt, musste zudem auch noch auf seinen dienstlich verhinderten Spielmacher Jüptner verzichten. Mit Fleischmann, Sieder und Bretschneider wurden die Standby-Spieler aktiviert und mit Kolb saß ein routinierter Haudegen auf der Bank, dessen Fußballschuhe schon längst am Nagel zu hängen schienen. Aber auch die Grabfelder waren personell an der Belastungsgrenze, allerdings gelang ihnen damit besser zurechtzukommen, zudem benötigte man noch mindestens drei Zähler für den Klassenerhalt. So war Haina um Angriff bemüht, während die zuletzt starke SC-Defensive diesmal gewaltig wackelte. Dennoch gelang die erste Großchance den Blau-Gelben, als Sieder die Kugel für den Konter auf Bretschneider durchsteckte, dieser legte quer in den Strafraum, wo sich Semere und Jawadi beim Abschluss uneins waren und die Möglichkeit zur Führung vergaben. Danach blieben die Hausherren am Drücker. Nach einer Ecke schlich sich Routinier Gössinger am langen Pfosten frei, traf aber im Abschluss nur den selbigen. Als es der Abwehr erneut nicht gelang den Ball zu klären, waren es dann Muhammadali der durchbrach und zur Führung einnetzte.
Auch nach dem Seitenwechsel wurde das Spiel nicht besser, zwar versuchte die Gäste nochmal was nach vorne zu werfen, allerdings ohne großen Erfolg, stattdessen musste man aufpassen, nicht noch in einen Konter zu laufen. Nach einer Flanke in den Sechzehner der Burgstädter, stieg ein Hainaer am höchsten, seine Kopfballablage auf den mitgelaufenen Haertter war stark abseitsverdächtig, doch der folgende Treffer zählte. Die Kräfte ließen jetzt zusehend nach und anscheinend wollten alle Akteure nur noch das Feierabendbier genießen, da ließ Gössinger nochmal sein Können aufblitzen und spielte sich mit einem beherzten Solo durch die Schleusinger Hintermannschaft, ehe er im Fünfmeterraum gestoppt wurde. Der zuvor eingewechselte Schirmer nutzte aber den Abpraller, um sich mit seinem ersten Ballkontakt den Lohn von Gössingers-Solo zu schnappen und den Endstand herzustellen.
In einer der schwächsten Partien gab unsere Reserve völlig verdient die Punkte ins Grabfeld ab und sollte sich für das letzte Saisonspiel nochmal zusammenreißen, um eine gute Saison ordentlich zu beenden.

Haina: Förtsch – Erkenberg, Bartholomäus, Haertter, F. Ansorg, Winter (85. M. Höfer), Hess (70. Koehn), M. Ansorg, Muhammadali, Gössinger, Koch (80. Schirmer)
Schleusingen: Triebel – Fleischmann (70. Kolb), Wenke, Schmidt, Geyer, Hartleb, Jawadi (84. Semere), Marash, Bretschneider, Sieder, Semere (65. Al-Rufaye)

Schiedsrichter: Hofmann (Hildburghausen)
Zuschauer: 45
Tore: 1:0 Muhammadali (35.), 2:0 Haertter (50.), 3:0 Schirmer (81.)

Hauptsponsor


<