SC 07 Schleusingen e.V.
98553 Schleusingen
August-Bebel-Straße 19

5. Spieltag - Nachholespiel Kreisliga Suedthueringen 17.11.2018

SV Blau-Weiss Heubisch – SC 07 Schleusingen 0:2

Mit makelloser Auswärtsbilanz und einem souveränen Sieg beendete der Sportclub die Hinserie als nunmehr Tabellenführer, beeindruckend dabei die Torbilanz von 37:9. Nur 9 Gegentore bescheinigen der gesamten Mannschaft eine sichere Abwehrleistung.
Auch in Heubisch erlaubte man den ehrgeizigen, kämpferischen, aber letztlich chancenlosen Gastgebern wenig Torgelegenheiten. Diese versuchten zwar, mit ihren Spitzen – Schilling fiel da besonders auf – so
lange es ging das Schleusinger Aufbauspiel von hinten zu hemmen, aber von Anfang an war der Gast, indem er den Ball über alle laufen ließ und damit das versuchte Pressing ignorierte, bestimmend mit zügigen Angriffen, die aber meist nicht endkonsequent abgeschlossen wurden. Beispielgebend seien erwähnt: 13. Min. – Zetzmann schießt alleinstehend den aufmerksamen Torwart Heubach, der Mittelfeldmotor stand diese Woche im Kasten, an; 24. Min. – Sanyang zieht an mehreren Gegenspielern vorbei und verfehlt mit hohem Linksschuss das linke Toreck ganz knapp; 31. Min. – Zetzmann schickt Heun mustergültig mit Langpass auf die Reise, seine Granate pfeift ans Aussennetz, danach ist dieser erneut freigespielt, kann den Ball aber nicht kontrollieren. Besser machte es vor dem Pausenpfiff Hellmuthäuser, als er nach Günthers Pass überlegt einschob. Die Gastgeber können als beste Chance einen Lattenschuss verzeichnen.
Am Spielfeldrand war man sich in der Pause einig, dass man wieder nur all zu knapp führte und anders als in der Vorwoche in Bedheim zur Beruhigung bald das 0:2 folgen sollte. Das gelang dann nach gut einer Stunde Arnold mit einem unhaltbaren kapitalen Linksschuss aus gut 25 Metern. Die Einheimischen blieben dennoch motiviert, aber sie scheitern an Maciejczyk, der zuerst im Herauslaufen und danach schnell abtauchend einen Scharfschuss zur Ecke klärt. Das sollten aber deren einzige gefährliche Momente bleiben, denn mit den eingewechselten Lohfink sowie Hartung (der nächste Youngster aus Uwe Kummers Talenteschmiede gab sein Debuet bei den Maennern) war wieder höchste Gefahr geboten. Lohfink wird mehrmals in günstiger Position abgeblockt, und Hartung hat drei verheissungsvolle Debuetversuche: zwei Kopfbälle nach Maßflanken bleiben ohne Ergebnis, sein hoher Ball
Richtung Dreiangel wird von Torwart Heubach mühsam zur Ecke abgewehrt. So endet das 8. siegreiche Auswärtsspiel in Folge, das locker, wie moistens, auch höher hätte ausfallen können.
Im inzwischen obligatorischen Schlusskreis nach Spielende dankte Trainer Markus Lauth seinen Spielern für ihren Einsatz, für Hingabe und Lernwillen, ohne die Aufgaben für die Rückserie (etwa die unzureichende Heimspielbilanz) zu vergessen. Am 16.03. startet der SC 07 als Tabellenfuehrer in die Rueckrunde und ist damit in der Pole-Position im Aufstiegs- und Meisterschaftsrennen. Kurioserweise geht es dann im Hennebergstadion erneut gegen die Jungs aus Heubisch.
Die Altgedienten sowie die Fans (in Heubisch waren wohl mehr Schleusinger als Einheimische) schließen sich dem Dank an – es macht Spaß, dieser sich entwickelnden Mannschaft zuzusehen. An dieser Stelle grüßen wir unseren „alten“ Freund Dieter Hammerschmidt, der es sich wie so oft nicht nehmen ließ, diesmal als Sieg-Maskottchen, seine früheren Sportfreunde um R. Hess, R. Lützelberger, L. Mosojewski, A. Zetzmann usw. wiederzusehen und seinen Ex-Verein, dem er immer treu verbunden ist, zu unterstützen. Bis bald.
(LeoM)

Heubisch: Heubach – M. Holland (64. M. Buechner), E. Holland, Mandroschek, Zuleger, Schwesinger, Anemueller (87. Eisermann), Zwilling, Groessl, Schuetze, Loeffler (46. T. Buechner)
Schleusingen: Maciejczyk – Thorwirth, Sauer, Kolk, L. Schmidt, Sanyang (80. Pehlke), Arnold, Zetzmann, Hellmuthhaeuser, Heun (46. Lohfink), Guenther (58. Hartung)

Schiedsrichter: Kolb (Veilsdorf)
Zuschauer: 50
Tore: 0:1 Hellmuthhaeuser (46.), 0:2 Arnold (66.)

Hauptsponsor