SC 07 Schleusingen e.V.
98553 Schleusingen
August-Bebel-Straße 19

23. Spieltag - Kreisliga Südthüringen 12.05.2019

SG Lauscha/Neuhaus – SC 07 Schleusingen 2:2

Das war ein Spiel der Gegensätze: Dichter Nebel in der 1. Hälfte, Regen in der zweiten;  2:0 für die Gastgeber, danach 0:2 für die Gäste; SG-Spielweise mit langen Pässen – zunächst kontrolliert in die Spitze, später Abwehrschläge unkontrolliert in alle Himmelsrichtungen durch Stopper Büchner; der SC mit sicherem Aufbauspiel, diesmal aber schneller aus der Abwehr heraus; Chancen auf beiden Seiten, deutlich mehr aber vor allem nach der Pause für die Gäste.
Und ehe sich die SC-Abwehr eingestellt hatte war die SG trotz ansonsten weniger Chancen doppelt in Führung gegangen. Erst durch M. Töpfer, der plötzlich nach langem Pass allein war und per Heber traf, dann durch M. Stiehl, indem er einen Ballverlust im tornahen Mittelfeld nutzte. Die Blau-Gelben, zunehmend bestimmender, hatten mehrere Ecken zu verzeichnen, beste Möglichkeiten u.a. durch Hellmuthhäuser, dessen Direkt-Hammer nach hoher Schmidt-Eingabe knapp das Tor verfehlte sowie durch Hartungs Lattentreffer. Die Druckphase erbrachte dann aber noch vor der Pause den hochwichtigen Anschlusstreffer durch Dampha – er stocherte das Leder nach einer weiteren Ecke über die Linie.
Die zweite Hälfte blieb interessant und die Burgstädter wurden vor allem über Hellmuthhäuser immer zwingender. Seine Schüsse, aber auch die von Hartung wurden mehrfach abgeblockt, erbrachten Ecken, trafen das Außennetz, auch Sanyang blieb im Nachschuss der Erfolg verwehrt. Danach kamen die Gastgeber zweimal ungefährlich vor Maciejczyks Kasten, bis endlich Hellmuthhäuser den Ausgleich mit kapitalem Freistoß ins lange Eck erzielte. Und kurz darauf schlug auch noch Thorwirths platzierter Kopfball nach einer der zahlreichen Eckbälle ein, was wohl den Sieg bedeutet hätte. Schiedsrichter Linß aber annullierte den Treffer mit der Begründung, der Schütze habe im Hochgehen den Torwart behindert. Dieser aber stand mehrere Meter entfernt auf der Torlinie. Ein klarer Wahrnehmungsfehler, was auch die sichtlich erleichterten gegnerischen Abwehrspieler bestätigten. Es blieb spannend – beide wollten den Sieg: Der gute einheimische Torwart Kleinteich entschärfte erst Hellmuthhäusers Scharfschuss, dann Thorwirths erneuten Kopfball, und Günther vermasselte vorher auch noch ein Abspiel auf seinen freien Mitspieler. Weitere Angriffe konnte Stopper Büchner gerade noch hoch und weit über die Außenlinien bereinigen. Auch die SG hatte noch eine klare Möglichkeit, als M. Töpfer bei einem Konter nach scharfer Eingabe per Kopf das Ziel nur knapp verfehlte. Auch nach 8 Minuten Nachspielzeit (SG-Zeitspiel bei Abschlägen, Ballsuche außerhalb des Spielfeldes, Torwart Kleinteich musste die Kabine aufsuchen) blieb es bei diesem Remis.
Im 12. Auswärtsspiel reißt die perfekte Serie der Schleusinger auf fremden Platz. Für den SC 07 änderte dies trotzdem nichts an der Ausgangssituation, allerdings ärgerlich, dass man das Remis Häselrieths nicht ausnutzen konnte, um wieder vorbeizuziehen. Die 12 mitgereisten Schleusinger Edelfans honorierten dennoch das engagierte, kämpferische Auftreten ihrer auch konditionsstarken Mannschaft.
(LeoM)

Lauscha/Neuhaus: Kleinteich – Holl, Heinze, Kirchner, Stiehl, Müller-Sixer, Töpfer, Köhler (90. Knauth), Gashi (27. Haag), Mueller-Litz, Büchner
Schleusingen: Maciejczyk – Thorwirth, Sauer, S. Heß, L. Schmidt, Sanyang, Hellmuthhäuser, Zetzmann, Hartung (68. Lenz), Günther, Dampha (62. Heun)

Schiedsrichter: Linß (Burgkunstadt)
Zuschauer: 0
Tore: 1:0 Töpfer (29.), 2:0 Stiehl (32.) 2:1 Dampha (45.), 2:2 Hellmuthhäuser (68.)

Hauptsponsor