SC 07 Schleusingen e.V.
98553 Schleusingen
August-Bebel-Straße 19

25. Spieltag - Kreisliga Südthüringen 25.05.2019

SC 07 Schleusingen – SV 1920 Gellershausen 5:2

Der SC 07 musste dieses Heimspiel erst mal gewinnen, ehe man nach Lauscha schielen brauchte, wo man auf einen Ausrutscher vom Primus aus Häselrieth hoffte. Allerdings waren die Gellershäuser immer ein unangenehmer Gegner, für den es auch noch gegen den Abstieg ging.
Und so gingen die Anfangsminuten an die Gäste, gleich zwei gefährliche Bälle segelten in den Sechzehner der Hausherren, zum Glück viel nichts verwertbares ab. Doch der Favorit bewies seine Klasse. Damphas Flanke konnte Hellmuthhäuser mit der Brust herunternehmen, auch wenn ihm der Abschluss über den Schlappen rutschte, flog er über Keeper Knabe hinweg zur Führung ins Tor. Und mit der Führung kontrollierten die Blau-Gelben auch die Partie. Während man vorne nicht zwingend genug war, kamen die Unterländer zum überraschenden Ausgleich. Nach einer Ecke konnte die ABwehr den Ball nicht weit genug herausköpfen, so kam er zurück und Oppel stand ungedeckt goldrichtig, um zum Ausgleich einzunetzen. Der SC spielte jetzt zielstrebig nach vorne, doch bei der größten Möglichkeit umkurvte Kapitän Zetzmann zwar den Schlussmann, sein Abschluss verfehlte aber den leeren Kasten. Der SVG kann lediglich noch einen Distanzschuss verbuchen, der aber die Latte haarscharf streifte.
Nach dem Seitenwechsel starteten die Heimischen stark. Ob der Zwischenstand aus Lauscha beflügelte? Nach einem Günther-Freistoß sprang der Ball durch den Strafraum, ehe ihn Sanyang noch mit dem Kopf zur erneuten Führung reindrücken konnte. Die Gäste schafften zwar kaum Entlastung, konnten aber mit Standards immer wieder Nadelstiche setzen. Und so viel auch der erneute Ausgleich, als Kevin Podelleck bei einem Freistoß am höchsten sprang und den nächsten Kopfballtreffer markierte. Doch diesen Heimsieg wollte der SC 07 unbedingt! Einwurf Günther, doppelter Doppelpass mit Hellmuthhäuser, Günther durch die Gasse freigespielt, auf Hellmuthhäuser zurückgelegt, Kopf hoch, Ball eingeschoben, 3:2, klasse Spielzug! Und diese Führung sollten die Burgstädter nicht mehr hergeben. Nach einem Standardversuch der Gäste kombinierten sich Schmidt und Heun heraus und schickten Zetzmann in einen Blitzkonter über rechts, der bis in den Sechzehner zog und das Auge für den mitgelaufenen Arnold hatte, der den Querpass nur noch einschieben musste. Das war die Entscheidung, doch nicht der Endstand. Der eingewechselte Heun nahm nochmals fahrt über rechts auf, seine leicht abgefälschte Flanke fand trotzdem seinen Spielführer am Torraum und Zetzmann krönte seine Leistung mit einem grandiosen Schuss aus der Drehung in den Winkel.
Auch wenn sich Gellershausen gewohnt unbequem gegen die Schleusestädter präsentierte, setzten diese sich am Ende verdient durch und eroberten dank Häselrieths Patzer die Tabellenführung zurück. Die Entscheidung über Titel und direkten Aufstieg fällt damit erst am letzten Spieltag, wobei der SC 07 in Köppelsdorf nun alle Trümpfe selbst in der Hand hält!

Schleusingen: Maciejczyk – Thorwirth, Sauer, Heß, L. Schmidt, Arnold, Zetzmann, Sanyang, Hellmuthhäuser (87. Reinhardt), Günther (69. Hartung), Dampha (65. Heun)
Gellershausen: Knabe – Fritsch, Fuchs, K. Podelleck, Deckert, D. Podelleck, Oppel, Rottenbacher, Roth, Müller (31. Paschold), Simon (74. Staudigel)

Schiedsrichter: M. Nedbal (Streufdorf)
Zuschauer: 50
Tore: 1:0 Hellmuthhäuser (9.), 1:1 Oppel (20.), 2:1 Sanyang (47.). 2:2 K. Podelleck (57.), 3:2 Hellmuthhäuser (63.), 4:2 Arnold (77.), 5:2 Zetzmann (85.)

Hauptsponsor