SC 07 Schleusingen e.V.
98553 Schleusingen
August-Bebel-Straße 19

Drei auf einen Streich – die B-Junioren unterwegs

Drei erste Plätze in drei Turnieren, mehr geht nun wirklich nicht! Die B-Junioren haben ein spielerisch anstrengendes, aber umso mehr erfolgreiches Wochenende absolviert.

Sieger am Samstag (in Schleusingen)

Sieger am Samstag (in Schleusingen)

Sieger am Sonntag (in Sonneberg)

Sieger am Sonntag (in Sonneberg)

Sieger am Sonntag (in Suhl)

Sieger am Sonntag (in Suhl)

Auf den Pokal! (in Sonneberg)

Später in der Kabine... (in Sonneberg)

Am Wochenende 23./24.01. stand unsere B-Mannschaft vor einer Herausforderung: gleich bei drei Turnieren waren wir eingeladen. Ein deutliches Zeichen dafür, dass unser Team eine gern gesehene – sicher weil hochkarätig und fair spielende – Mannschaft bildet. Das Trainer-Duo Kummer/Kühhirt entschied sich nicht zuletzt wegen der aktuellen Spiellaune der Jungs dafür, alle Turniere zu spielen.

So ging es am Samstag (23.01.) in der Schleusinger Henneberg-Halle los, der SV Grün-Weiß Waldau hatte eingeladen. Neben den Waldauern waren u.a. Mannschaften aus dem nahegelegenen Hildburghausen, aber auch aus Blankenhain (bei Apolda) zu Gast. Nach fünf Spielen der Schleusinger Truppe standen auch direkt fünf Siege zu Buche – ungeschlagener Turniersieg mit 15 Punkten, ein Abstand von 5 Punkten zum Zweitplatzierten Hildburghausen.

Am 24.01. gab es nun zeitgleich zwei Turniere, eins in Suhl und eins in Sonneberg. Das Trainer-Gespann Kühhirt/Kummer „teilten“ einfach die Mannschaft und fuhren mit einem ausgeglichenen Kader zu je einem Turnier. Wohlgemerkt mit je nur einem Wechselspieler!

In Suhl beim Hallenturnier des SV Jugendkraft Albrechts standen sich sieben Mannschaften gegenüber, „jeder gegen jeden“ war der Spielmodus. Aus den dann am Ende sechs Spielen gegen bislang auch unbekannte Gegner wie den SV Fortuna Griesheim oder den FC Bad Rodach 1970 e.V. konnten 14 Punkte gewonnen werden. Wiederrum völlig ausreichend, um sich den Turniersieg zu sichern.

In Sonneberg gingen dann mit neun Teams noch zwei Mannschaften mehr an den Start, darum wurde erst mal im Staffelmodus gekickt. Hier waren u.a. die Jungs des SV Steinach 1947 e.V. (ein hochwertiger Gegner, den wir allerdings im Herbst 2015 in deren Stadion mit viel Einsatz bereits mit 2:6 besiegt hatten), des FSV 06 Hildburghausen e.V. oder auch (einer anderen Mannschaft) aus Blankenhain mit am Start. In der Staffelvorrunde konnten wir zwei Siege verbuchen, allerdings auch (nur) ein Unentschieden gegen Steinach. Hier hatten wir deutliche Problem mit der Hallentaktik der Truppe, da der Torwart permanent bis an die Mittellinie mitspielte und dadurch deren Mannschaft „gefühlt“ immer einen Spieler mehr auf dem Feld hatte. Trotzdem reichte es in der Vorrunde zu Platz eins in der Staffel B.

Im folgenden Viertelfinale gegen Hildburghausen (Sieger Staffel A) sah es bis 3 Minuten vor dem Schlusspfiff gar nicht gut für uns aus, dann aber setzen die Spieler rund um Kapitän Jonas Pehlke zu einem furiosen Endspurt an und „drehten“ das Spiel zu einem 2:1. Graue Haare der mitgereisten Schleusinger Fans inklusive.

So ging es also ins Endspiel – gegen den unangenehmen Gegner Steinach aus der Vorrunde. Und hier zeigte sich das schon oft bewiesene taktische Geschick unserer Trainer – in diesem Fall von Uwe Kummer. Er analysierte mit der Mannschaft das vorangegangene Spiel und erarbeitete kurzfristige Lösungen. Diese griffen dann auch mit voller Wirkung: schon nach 5 Minuten lagen wir gegen den „Zittergegner“ mit 4:0 in Führung. Die Verwirrung und auch jede Menge Frust bei den Steinachern waren deutlich sicht- und hörbar! Am Ende gelang diesen noch ein Treffer zum 4:1, das war aber reine Kosmetik.

Schlussendlich konnten unsere andere „bessere Hälfte“ der B-Junioren auch in diesem Turnier den ersten Platz sichern. Inklusive des verdienten Titels „Bester Spieler“ (Jonas Pehlke) und des „Besten Torschützen“ (Nils Hellmuthhäuser).

Glückwunsch an Team und Trainer für diese beeindruckende Bilanz!

Hauptsponsor