SC 07 Schleusingen e.V.
98553 Schleusingen
August-Bebel-Straße 19

1. Spieltag Kreisliga Südthüringen 01.08.15

FSV 06 Eintracht Hildburghausen II – SC 07 Schleusingen 1:4

Der SC 07 startet nach 7 Jahren Spielgemeinschaft mit Waldau wieder solo in die neue Kreisligasaison und musste gleich bei einer unbekannten Unkonstanten antreten. Die Reserve der Eintracht als Kreisoberliga-Absteiger durfte nicht unterschätzt werden, denn an Potential mangelt es ihr wirklich nicht, allerdings haben sie öfters das Problem, dieses auch abzurufen. Unser Team musste dagegen gleich drei Urlauber (Klose, Sauer, Papp) und zwei Abgänge (Reckihn, Martin) ersetzen. Dank den Neuzugängen Fischer (1. FC Sonneberg 04) und Spolwig (PPSV Suhl) sowie Spielern aus der 2. Mannschaft bekamen die Blau-Gelben aber eine schlagkräftige Truppe aufs Feld.


Geteilte Freude: Florian Heß (2. von links) traf zwei Mal beim 4:1-Auswärtssieg Schleusingens über Hildburghausen II. Schleusingen ist nach dem ersten Spieltag Zweiter hinter Heldburg. Dem Absteiger aus der Kreisoberliga gelang ein 10:0-Sieg in Rauenstein. Quelle: Freies Wort vom 03.08.2015

Allerdings gab es, nach einen harmlosen Auftakt in die Partie, einen frühen herben Rückschlag. Grüber verdrehte sich ohne Fremdeinwirkung das Bein und musste mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. An dieser Stelle gute Besserung! Aus dem Mittelfeldgeplänkel schaffte es der Gast langsam die Kontrolle zu übernehmen und setzte sich mit einigen Ecken vor dem heimischen Tor fest. Ein großes Fairplay-Lob ging an Keeper Klemm, der einen Eckball zugab. Und noch besser machte es Florian Heß, der die tolle Jüptner-Ecke zur Führung einköpfte. Der Rückstand ließ die Schwarz-Gelben das erste mal hochschrecken und sie begannen nun mehr in die Partie zu investieren. Eine gefährlich scharfe Hereingabe von Hofmann klärte M. Hanf vor dem eigenen Kasten und heraneilenden Stürmer. Hirschfeld setzte sich endlich mal durch, verpasste aber links unten knapp die Ecke. Der SC 07 hatte aber auch immer wieder gefährliche Vorstöße. Kurz vor der Pause kam ein langer Ball aus der Abwehr in den Lauf von F. Heß, dessen flache Hereingabe Zetzmann am langenPfosten zum zweiten Treffer verwertete. Kurz vor der Pause bekam Hirschfeld nochmals eine Flanke serviert, doch Goalie Maciejczyk reagierte stark und unsere Jungs gingen mit einer verdienten Führung in die Pause.

Auswärtssieg: Sören Heß (rechts gegen Jens Hirschfeld) war mit Schleusingen in Hildburghausen erfolgreich. Quelle: Freies Wort vom 05.08.2015
Der zweite Durchgang startete flotter. Fischer verschlief den ersten Ballkontakt, so dass Gleicke ihn übernahm und schnell abzog. Auch der SC 07 zeigte sich beim Fairplay nun von der positiven Seite, den M. Hanf gab auch hier eine Ecke zu, später im Spiel gestand auch Thorwirth noch einen Eckball. Im Gegenzug kam dann Spolwig über die rechte Seite frei durch und Klemm war beim Abschluss schon geschlagen, doch der Pfosten hatte etwas gegen die Vorentscheidung. Als der heute stärkste Schleusinger F. Heß wegen einer Handverletzung behandelt wurde, nutzten die Heimischen den Platz und spielten einen Angriff auch mal geschickt zu Ende, den Hirschfeld als endgültiger Abnehmer zum Anschluss verwandelte. Die Eintracht drängte jetzt vehement auf den Ausgleich. Hirschfelds Freistoß segelt knapp vorbei, Hofmanns Treffer wurde wegen Abseits aberkannt. Doch die größte Möglichkeit hatte Peters. Der ehemalige Schleusinger umkurvte die gesamte Hintermannschaft der Burgstädter, Maciejczyk musste herauskommen und konnte den ersten Abschluss halten, im Nachsetzen konnten aber weitere Abschlüsse durch die SC-Abwehr verhindert werden. Das 2:2 lag förmlich in der Luft. Zwar hatten unsere Jungs Konter, aber Müller bekam seinen nicht aufs Tor vollendet und Zetzmann traf nach schönen Doppelpass mit Fischer nur das Außennetz. Aber auch Hirschfeld war für die Gastgeber das Glück nicht hold bzw. fand er in Maciejczyk einen heute übermächtigen Gegner. Nach einer Sonnefeld-Flanke versuchte er es mit einem gekonnten Außenrist-Heber, doch der SC 07-Keeper riß den Arm noch hoch. Wenig später bekam S. Heß den Ball nicht aus dem Strafraum geklärt und Hirschfelds Drehschuss landete wieder in den Händen unseres starken Schlussmannes. Die Entscheidung und Erlösung für unsere Jungs fiel kurz vor Schluss. Hildburghausen hatte aufgemacht und ein Abpraller aus der SC 07-Abwehr heraus landete beim an der Mittellinie verwaisten Müller, der ging noch einige Meter und hob aus gut 35 Metern den Ball über Klemm hinweg ins Gehäuse. Und wäre dies nicht schon genug gewesen, bekam Matchwinner F. Heß einen langen Abschlag in die Füße und konnte ihn trotz Gegenwehr noch von halblinks aufs Tor wurschteln und setzte den Schlusspunkt.
Der Auftakt in die Saison ist gelungen. Aber gegen einen beherzt aufspielenden Gegner war es lange Zeit eine Partie auf Messers Schneide, welche auch mit einem Remis für beide Seiten verdient gewesen wäre. Doch unser Team kämpfte geschlossen und verteidigte seine Führung, bis es sich selbst belohnte. So gewinnt man Spiele!


Hildburghausen
: Klemm – Hirschfeld, Schwerdt (71. Wank), Kupfer, Neundorf, J. Schmidt, Peters, Sonnefeld, Gleicke, Hofmann (65. Wolf), R. Schmidt (79. Bielawny)
Schleusingen:
Maciejczyk M. Hanf, Thorwirth, Jüptner, Zetzmann, Reif, F. Heß, S. Heß, S. Hanf, Fischer, Grüber (7. Spolwig, 66. Müller)

Schiedsrichter: M. Nedbal (Straufhain)
Zuschauer: 45
Tore: 0:1 F. Heß (24.), 0:2 Chr. Zetzmann (41.), 1:2 Hirschfeld (51.), 1:3 Müller (87.), 1:4 F. Heß (90.)

Hauptsponsor