SC 07 Schleusingen e.V.
98553 Schleusingen
August-Bebel-Straße 19

2. Spieltag Kreisliga Südthüringen 08.08.15

SC 07 Schleusingen - SV Schleusegrund Schönbrunn 4:1

Nach dem Auftaktsieg in Hildburghausen erwartete den SC 07 im ersten Heimspiel der Aufsteiger aus Schönrunn, welcher mit einer unglücklichen Niederlage gegen die SG Mendhausen/Römhild sein Potential bereits zeigte. Der Gastgeber möchte allerdings seinen Saisonstart bestätigen, auch wenn er erneut auf vier Stammkräfte verzichten musste, wobei das Fehlen der gefährlichesten und aktivsten Protangonisten aus dem Auftakt F. Heß und Jüptner schmerzte.
Doch die Blau-Gelben starteten wieder gut in die Partie und übernahemen die Kontrolle über das Geschehen. In der Anfangsviertelstunde bestand aber das Spiel zunächst aus einer Abtastphase zwischen den Strafräumen, der SC 07 war dabei um den spielerischen Aufbau bemüht, während der Gast es mit schnellen Gegenstößen versuchte. Als sich den Hausherren die erste Lücke bot, kam der Pass in die Tiefe, Kapitän Zetzmann war durch und umkurvte Schlussmann Hofmann zur Führung. Für Schönbrunn war es dann Zwiener, der den ersten Schuss aus gut 20 Metern setzte, aber das Tor knapp verfehlte. Der Favorit setzte sich nun vorne fest. Spolwig war nach einem Doppelpass mit Zetzmann frei durch, bezwang auch Keeper Hofmann, verfehlte aber das Tor denkbar knapp. Fischer traf in guter Position stehend zunächst einen scharfen Reif-Querpass nicht voll und köpfte kurz darauf eine Ecke haarscharf übers Gebälk. Der wache Fischer fing dann einen Pass des SV ab und bediente Zetzmann auf der Außenbahn, der flankte sehenswert auf die andere Seite, wo Klose den Ball wuchtig vollendet, aber leider neben den Kasten. Im Gegenzug die beste Möglichkeit für den Aufsteiger als sich Grosser gegen Thorwirth durchsetzte und alleine vor Maciejczyk auftauchte, welcher aber die Nerven behielt und Sieger im Eins gegen Eins blieb. Vor der Halbzeit noch einmal eine Dreifach-Chance, als Hartleb über rechts in den Strafraum zog und das Leder vors Tor brachte. Gleich drei Akteure bekamen die Möglichkeit aus guter Position abzuschließen, doch jedes Mal blockte noch ein Bein in höchster Not. Die Führung zum Seitenwechsel war für den SC 07 hochverdient, der Gast suchte dagegen noch seine Form aus der Vorwoche. Beide Teams mussten im ersten Durchgang auch noch verletzungsbedingt Wechseln.
Nach dem Pausentee das gleiche Bild. Der SC 07 wollte heute nichts anbrennen lassen und die Gäste vermissten ihr Feuer. Fischer fing einen gegnerischen Einwurf ab, bediente sofort den startenden Zetzmann, der von halblinks in den Strafraum zog und verwandelte. Als Hartleb noch einen Handelfmeter verschuldete, Fischer ließ Hofmann dabei keine Chance, sollte die Messe eigentlich gelesen sein. Doch Goalie Maciejczyk leistete sich einen Bock und ließ einen unplatzierten Schuss von Möhring zum Anschlusstreffer passieren. Wie bereits in der Vorwoche verloren die Burgstädter nach dem Gegentor plötzlich Selbstvertrauen und Ordnung, während der Gegner sich plötzlich wieder im Aufwind befand. Bei einer Hereingabe waren sich Abwehr und Tormann nicht einig, so dass der verlängerte Kopfball zum Glück noch übers Tor ging. Von der Weth bekam einen Eckball auf den Fuß und traf die Latte. Grosser bekam einen Fallrückzieher am Tormann vorbei, allerdings nicht aufs Tor. Ebenfalls eine Parallele aus der Vorwoche dann aber das Kontertor von Fischer zur enggültigen Entscheidung in der Schlussminute.
Der Sieg geht in dieser Höhe in Ordnung, da der SC 07 das Spiel lange Zeit dominierte und dem Neuling nur wenig Raum und Chancen bot. Allerdings sollte auf die Konstanz nach Gegentoren geachtet werden. Der SV Schleusegrund dagegen konnte seine Leistung aus der Vorwoche nicht bestätigen. Der jungen Truppe fehlte es wohl noch an Erfahrung, aber der routinierte Kreisligist ließ den Aufsteiger auch nur selten die Möglichkeit sich überhaupt zu entfalten.
Zwei 4:1 Siege des SC 07 Schleusingen zum Kreisligaauftakt sehen gut aus und es darf auch gerne beim nächsten Aufsteiger in Heubisch so weitergehen.

Schleusingen: Maciejczyk – M. Hanf, Thorwirth, Zetzmann, Reif, S. Heß, S. Hanf, Fischer, Klose (90.), Spolwig (34. Hartleb), Müller
Schönbrunn: Hofmann - Hartleb, Arnold, Pfeiffer (10. Kiebler), P. Neumann, Grosser, Licht, Zwiener, von der Weth, J. Neumann, Möhring

Schiedsrichter: Dav. Garber (Veilsdorf)
Zuschauer: 60
Tore: 1:0, 2:0 Chr. Zetzmann (17., 55.), 3:0 Fischer (65. - Handelfmeter), 3:1 Möhring (67.), 4:1 Fischer (90.)

Hauptsponsor