SC 07 Schleusingen e.V.
98553 Schleusingen
August-Bebel-Straße 19

21. Spieltag - Kreisliga Südthüringen 24.04.2016

SV 1920 Gellershausen – SC 07 Schleusingen 1:2

Die Siegesserie hält an: der SC - weiter ohne 5 Stammspieler und erneut mit nur 11 Mann angetreten - siegt beim abstiegsbedrohten, in der Vergangenheit immer wieder unbequemen Gegner, der natürlich hochmotiviert, kampfstark und bis zum Schlusspfiff unermüdlich seine Chance suchte in einem abwechslungsreichen, spannenden und schnellen Spiel, der kurze Abriss beweist es: das Spiel beginnt mit einer Großchance für die Gastgeber, unser Torwart hält, danach übernimmt der Gast mit Chancenvorteilen von 3:6, verpasst aber die Führung. Die 2. Hälfte sieht 3 Tore innerhalb von 16 Minuten, die Heimischen haben besonders gegen Schluss Feldvorteile, der SC hat aber wieder mit 9:4 die größere Zahl an Tormöglichkeiten, davon im Gesamtverlauf einige hochkarätige, u.a.: Zetzmanns Kopfball wird gerade eben noch von der Torlinie gekratzt, zwei Gewaltschüsse Fischers gehen kurz nacheinander knapp übers Tor, Thomasen zielt aus acht Metern völlig frei vorbei, Zetzmann - in einem Konter freigespielt - zielt aus spitzem Winkel vorbei, statt abzugeben, sowie ging sein Kopfball - er war wohl überrascht - aus kürzester Distanz übers Tor. Dann fällt das 0:1 durch Sauer, sein Flachschuss von halbrechts schlägt unhaltbar im langen Eck ein. Osmans erste auffällige Aktion - er half aber oft nach hinten aus - endet anschließend am linken Pfosten. Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich führt Sauers erneuter Scharfschuss zum Siegtreffer. Die Großchance zum 1:3 verpasst Osman kurz vor Schluss: statt für einen Querpass zu Zetzmann entscheidet er sich zum Torschuss und scheitert an Torwart Staudigel. Damit sind einschließlich der Tore nur die besten Toraktionen aufgezählt. (Und somit ist erneut die These bewiesen, dass unsere Mannschaft spielerisch und über Konter äußerst torgefährlich ist.) Aber auch der SV war gefährlich, scheiterte aber viermal in aussichtsreicher Position am glänzend disponierten Maciejczyk.
Es ist eigentlich unglaublich: Unsere Mannschaft siegt dreimal nacheinander, obwohl 5 potentielle Stammspieler fehlen. Aber das geht. Denn unser SC hat - wenn mich nicht alles täuscht - zu neuen Qualitäten gefunden: Er spielt nicht nur, er kämpft auch, hilft sich gegenseitig, die Führungsspieler wie S. Heß und Fischer leiten ihre Kollegen an, Thomasen, Geyer, Reckihn fügen sich nahtlos ein, ein Formanstieg aller, besonders bei Maciejczyk, Thorwirth, Sauer...,  ist auffällig, Zetzmann ist trotz harter Manndeckung - wie am Sonntag - nicht aufzuhalten, auch Rückschläge und Gegenpressing werden weggesteckt...
Aber wir wollen nicht zu viel verlangen, denn die Personallage ist prekär, auch in den nächsten Spielen, und damit können auch bald Kraft, Kondition und Siegmöglichkeiten leiden. Und Nachschub aus der 2. Mannschaft ist nicht zu erwarten, denn auch sie verfügt zur Zeit nur über 11 Spieler.
Ungeachtet dessen - Dank und Anerkennung für unsere Elf nach diesen drei wunderbaren Siegen! (LeoM)

Gellershausen: M. Staudigel – Hanff, K. Podelleck, Max Adelmann, Deckert, D. Podelleck, Rottenbacher (69. Rößler), C. Roth (83. A. Roth), Steiner (60. Mi. Adelmann), Simon, C. Staudigel
Schleusingen: Maciejczyk – S. Hanf, Thorwirth, S. Heß, Reckihn, Jüptner, Fischer, Thomasen, Sauer, Osman, Zetzmann

Schiedsrichter: Carl (Römhild)
Zuschauer: 40
Tore: 0:1 Sauer (63.), 1:1 Mi. Adelmann (75.), 1:2 Sauer (79.)

 

Bericht auf Fanreport.com:

www.fanreport.com/de/thueringen/liga/kreisliga-suedthueringen/spielbericht/roberto-sauer-schiesst-schleusingen-zum-dreier-in-gellershausen-233802/

Hauptsponsor