SC 07 Schleusingen e.V.
98553 Schleusingen
August-Bebel-Straße 19

22. Spieltag - Kreisliga Südthüringen 30.04.16

SC 07 Schleusingen – TSV Germania Sonneberg-West 0:3

Schade! Ich hatte mich auf dieses Spiel gefreut und war gespannt, ob und wie unsere Blau-Gelben nach den 3 Siegen - freilich gegen Gegner aus der unteren Tabellenhälfte - nun auch gegen eine Spitzenelf - und der Gast erwies sich als eine solche - bestehen würde. Aber die Aussichten schienen zunächst als sehr gering, denn die nun schon seit Wochen angespannte Personallage in beiden Männermannschaften verschlimmerte sich vor dieser Begegnung noch einmal: Zu den schon länger Fehlenden kamen nun Sauer (verletzt), Jüptner (privat) sowie Thomasen (Ausland). Hinzu kommt, dass die Reserve jeden Punkt zum Klassenerhalt benötigt und im Vorspiel nicht entscheidend geschwächt werden durfte.
So hat man die Problematik gelöst: Reif spielte 90 Minuten in der Zweiten, wurde dann eingewechselt. Reckihn spielte erst 45, dann 80 Minuten, S. Hartleb musste zweimal über die komplette Distanz gehen, Zetzmann erst 45, anschließend 90 Minuten. Dazu wurde Stüß nach vielen Wochen Pause und wenigen Spielen in der Zweiten in der Innenverteidigung aufgeboten.
Was war unter diesen Umständen möglich? Eigentlich wenig. Aber unser SC hat nicht enttäuscht, kämpfte um jeden Ball, hatte mehrere Top-Möglichkeiten und wurde in einer von Anfang an flotten und intensiven Begegnung letztlich unter Wert geschlagen. Zuerst zielte Osman übers Tor, darauf blockte unser Torwart eine flache Eingabe, war aber gegen den folgenden scharfen Freistoß von Gundermann machtlos. Dieser Stand hielt bis kurz vor Schluss, als die Mannen vom Karpfenteich noch zweimal erfolgreich in unsere Ausgleichsbemühungen konterten. Dazwischen blieb das Spiel - bei Feldvorteilen für die Gäste in der 1. Halbzeit - abwechslungsreich mit Torchancen auf beiden Seiten. Unser SC hätte dabei mehrmals ausgleichen, vielleicht sogar in Führung gehen können durch Osman, zweimal Fischer nach tollen Zügen, durch Zetzmann nach Torwartfehler, und das, obwohl er seit der 57. Minute in Unterzahl war, nachdem Stüß wegen einer Notbremse Rot gesehen hatte und nicht der Hausherr, sondern die Gäste kräftemäßig nachließen. Sogar in der Schlussminute hatten Reif (er scheiterte am glänzend reagierenden Bauer) und Osman (knapp verzogen) zwei Riesen-Chancen. Vielleicht hätte eine Einwechslung von Seibel etwas gebracht - er hatte im Vorspiel den wichtigen 4:1-Sieg der Zweiten mit 3 Toren befördert.
So kam der spielerisch gute und flott angreifende Gast mit Cleverness, Routine und manch "Mätzchen" zum verdienten Sieg. Aber der bravurös kämpfende, dadurch auch zum Spiel findende und den genannten Umständen (Besetzung, Unterzahl) trotzende Gastgeber hätte mehr verdient gehabt - und das ist kein Widerspruch!
Einen kuriosen Wechsel hatte das Spiel noch zu bieten, nach der Halbzeit musste Schiedsrichter Grimmer aus gesundheitlichen Gründen passen, weshalb Assistent Krämer (er pfiff bereits das Vorspiel) übernehmen musste.
Man darf auf die nächsten Begegnungen gespannt sein, u.a. noch gegen die Aufstiegsanwärter Mendhausen/Römhild und Heldburg. Gelingt es, die in den letzten Wochen gewonnene Kampfkraft und Spielweise bei hoffentlich besseren Voraussetzungen beizubehalten, ist vielleicht noch manche Überraschung zu erwarten, alles schon in Vorbereitung auf die nächste Spielzeit.
Übrigens: Die B-Junioren mit unseren zukunftsweisenden Talenten haben Steinach auf dem Kunstrasen (warum nicht auf Naturrasen?) mit 3:1 besiegt. (LeoM)

Schleusingen: Maciejczyk – Thorwirth, Geyer, Stüß, S. Hartleb, S. Heß, S. Hanf, Reckihn, Fischer, Zetzmann, Osman
Sonneberg-West: Bauer – Roth (73. Bockisch), Götz, Lippmann, Gundermann, Vorndran, Rauch, Hessland, Akburu (61. Rezai), Scheler, Döbrich (87. Sultani)

Schiedsrichter: Grimmer (Eisfeld)
Zuschauer: 84
Tore: 0:1 Gundermann (4.), 0:2 Bockisch (84.), 0:3 Döbrich (87.)

Vorkommnisse: Feldverweis Stüß (57.) - Notbremse

Hauptsponsor