SC 07 Schleusingen e.V.
98553 Schleusingen
August-Bebel-Straße 19

25. Spieltag - Kreisliga Südthüringen 28.05.16

SC 07 Schleusingen – FSV 06 Rauenstein 2:1

Wer gegen einen in jeder Hinsicht zwar bemühten, aber hoffnungslos unterlegenen Gegner trotz haushoher Feld- und Chancenvorteile nur einen  mageren 2:1-Sieg zustande bringt und auch noch ein völlig unnötiges Gegentor zulässt, braucht sich am Ende nicht zu wundern. Auch wenn der SC wie schon in vielen Spielen auf einige Stammspieler verzichten  und mit erneut anderer Besetzung auflaufen musste, war gegen den Tabellenletzten nichts anderes als ein klarer Sieg zu erwarten.
Pünktlich mit Spielbeginn setzte Regen ein und schien die Akteure zu lähmen, denn etwa 25 Minuten passierte auf dem gepflegten Rasen herzlich wenig. Dann setzte Sauer mit seinem gefährlichen Schuss ein erstes Zeichen. Alle folgenden Versuche von Reif, Zetzmann, Sauer, Sittig, S. Heß... blieben erfolglos: Entweder konnten immer wieder ein Gäste-Abwehrspieler oder deren guter Keeper Krumholz Tore verhindern. Die beste Gelegenheit hatte Sauer, als er eine maßgerechte Eingabe von Zetzmann knapp verpasste. Irgendwie fehlte es an einer zwingenden "Torgeilheit".
Das gleiche Bild in der zweiten Hälfte bei nun totaler Feldüberlegenheit: Erst verfehlte F. Heß nach Geyers Klasse-Pass in den freien Raum, dann aber erzielte Reif nach uneigennützigem Querpass von Zetzmann endlich die erlösende Führung. Kurz danach senkte sich Sauers verunglückte Flanke über den Torwart hinweg ins lange Eck. Im nun folgenden Spiel auf ein Tor scheiterten u.a. Zetzmann, Geyer, Seibel mit platzierten Schüssen am toll reagierenden Gäste-Keeper. Dass der sich nicht aufgebende Gast bei einem seiner seltenen Angriffe nach einer Unaufmerksamkeit der ständig weit aufgerückten Abwehr des SC zum Ehrentreffer kam, war mehr als ein Schönheitsfehler. Denn der Fußball kennt manchmal solche Geschichte, dass der Gast bei drei, vier Gelegenheiten zwei Tor erzielt und die Heimelf den vielen vergebenen Chancen nachtrauern muss. Ein Sonderlob für die gute Leistung des jungen Schiedsrichters Kevin Nedbal.
Beim nun folgenden Saisonabschluss wünschen wir uns noch einmal wie in den letzten Spielen eine überzeugende Leistung trotz aller Probleme. (Man glaubt es nicht: Am Samstag musste Torwart Maciejczyk wegen permanenter Besetzungsprobleme im Vorspiel der 2. Mannschaft als Stürmer helfen.)
(LeoM)

Schleusingen: Maciejczyk – Thorwirth, S. Heß, Geyer, Sittig (77. Seibel), S. Hanf, Jüptner, Reif, F. Heß (70. Osman), Sauer, Zetzmann
Rauenstein: Krumholz – Luther, Söllner, Schindler, Christ, Seibel, Otto, Müller, Hartwig, Gröger, Greiner

Schiedsrichter: K. Nedbal (Straufhain)
Zuschauer: 50
Tore: 1:0 Reif (54.), 2:0 Sauer (64.), 2:1 Seibel (90.)

Hauptsponsor